Akupunkt Meridian Massage

Die Akupunkt Meridian Massage (AMM) kombiniert 5000 Jahre altes Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin mit westlichem medizinischen Wissen. Diese Form der Akupunktur wird ohne Nadeln durchgeführt.

Bei Energiefluss-Störungen entstehen Krankheiten. Die Ursachen können sehr vielfältig sein, z.B. Stress, Narben, Tatoos, Pircings, Knochenbrüche, Traumata, festgefahrene Essgewohnheiten. Durch eine energetische Befunderhebung stellt der Therapeut energievolle und energieleere Bereiche am Körper des Patienten fest.

AMM spricht das körpereigene Regulationssystem - den "inneren Arzt" - an und aktiviert somit die Selbstheilungskraft der Patienten. Da sowohl physische, als auch psychische Faktoren und Ernährungsgewohnheiten den Energiefluss beeinflussen, wird eine ausführliche Anamnese erstellt.

Die Hauptaufgabe des AMM-Therapeuten besteht darin den Energiefluss in die richtige Richtung zu leiten.

Die AMM ist keine „Wundertherapie", doch hilft sie vielen Menschen eine bessere Lebensqualität zu erlangen. Der Patient lernt zu verstehen und zu spüren, dass nur eine ganzheitliche und auf ihn abgestimmte Therapie mit seiner Mitarbeit fruchtet. Viele Patienten berichten über eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Ausdauer. Mit der Akupunkt Meridian Massage wird der „innere Arzt" aktiviert den eigenen Körper selbst gesund zu erhalten.

 

Meine bevorzugten Therapiemethoden im Überblick:

Meridian Massage mit Massagestäbchen

Diese Arbeit ist vergleichbar mit der Arbeit eines Reisbauern. Dort, wo die Pflanzen im gestauten Wasser stehen zieht er Gräben, um das Wasser abzuleiten und dort, wo die Pflanzen kein Wasser erhalten werden Wassergräben gezogen, damit Wasser dorthin fließen kann. Hier ist das Wasser vergleichbar mit dem Energiefluss.

Manchmal reicht es aber nicht „Gräben" zu ziehen, dann müssen „Schleusen" geöffnet werden, d.h. der/die Therapeut /In muss gezielt Akupunkturpunkte reizen, damit die Energie fließen kann. Mit der abgerundeten Spitze des Massagestäbchens drückt der Behandler den Punkt entweder lange, oder kurz je nachdem welchen Effekt der Reiz auf den Energiefluss haben soll.

Das Schöne hieran ist, dass die Akupunkturpunkte ohne Nadeln gegeben werden!!!!!

 

Moxibution/Moxatherapie

Moxatherapie ist eine Tiefenwärmetherapie. Hier wird eine „ Zigarre" verwand, die aus getrockneten und gepressten Beifuß- Kraut – Blättern besteht. Das Beifuß-Kraut erzeugt eine gleichmäßige Wärme und glüht sehr lange.

Mit der „Moxa-Zigarre" können gezielt Akupunkturpunkte, aber auch Energiebahnen (Meridiane) erhitzt werden. Sie erzeugt eine angenehme Wärme im ganzen Körper und stimuliert die Selbstheilungssysteme. Besonders bei Menschen, die auf Wärme ansprechen, erzielt man gute Erfolge wenn es um Erschöpfung, Schmerzen, Erkältungskrankheiten oder Kräftemangel nach einer anstrengen Krankheit geht.

 

Schröpfmassage

Schröpfen ist eine sehr alte Heilmethode, bei der mit kleinen Glasglocken ein Unterdruck erzeugt wird. Diese Massagetechnik ist sehr effektiv und führt schnell zur Entspannung von Muskeln, die schon über einen langen Zeitraum einen zu hohen Muskeltonus (Grundspannung eines Muskels) haben. Das Schröpfen bewirkt ein wunderschönes, entspanntes und wärmendes Gefühl, das noch lange nach der Behandlung anhält.

Der massierte Patient erfährt nicht nur eine Entspannung der Muskulatur, sondern auch eine spürbare Verbesserung der Beweglichkeit benachbarter Gelenke.